Menü
Meininger Award_CM Preis-Sulu
Christoph Mack ist Weinunternehmer des Jahres

Wir gratulieren unserem Vorstandsvorsitzenden Christoph Mack, der bei der diesjährigen Verleihung der Meininger Awards »Excellence in Wine & Spirits« als Weinunternehmer des Jahres / national ausgezeichnet wurde. 

Jedes Jahr im Rahmen der ProWein vergibt der Meininger Verlag die renommierten Auszeichnungen an verdiente Persönlichkeiten und Familien aus der Wein- und Spirituosenbranche. In diesem Jahr fand die Preisverleihung nun im Anschluss an die International Wine Conference in Düsseldorf statt – wir freuen uns mit und für Christoph Mack über seine Auszeichnung.

Nach einem Studium der Önologie in der Schweiz mit anschließenden Stationen in den USA, in Südafrika und in Italien steigt Christoph Mack 1987 als dritte Generation in das Familienunternehmen ein. Seither hat er gemeinsam mit seinem Vorstandskollegen Bernd Hausner und Markus Allgaier aus Mack & Schühle eine AG gemacht, die zu den bedeutendsten Importeuren und Distributoren für Wein und Spirituosen in Europa zählt und sich über Weinkellereien und Tochtergesellschaften längst auch auf internationalem Parkett bewegt.    

Eine Leistung, die jetzt mit dem renommierten Meininger Award »Excellence in Wine & Spirits« gewürdigt wurde, mit Christoph Macks Auszeichnung als Weinunternehmer des Jahres / national. Die Laudation hält Dr. Hermann Pilz, seines Zeichens Chefredakteur von Meiningers Weinwirtschaft und seit vielen Jahren mit Christoph Mack bekannt. In seiner Ansprache erinnert er sich an das erste Kennenlernen: „Als ich Christoph Mack das erste Mal sah und am Rande einer Veranstaltung ein paar Worte wechseln konnte, dachte ich wow, der hat es drauf, so souverän möchte ich auch mal sein, alle Achtung.“

Dies ist nun über dreißig Jahre her, die Wege sollten sich seither noch häufig kreuzen, auch in Christoph Macks Funktion als Vorsitzender des Bundesverbands Wein und Spirituosenimport: „Ich hänge an keinem Amt“, so Christoph Mack. „Allerdings halte ich es für wichtig, auch über den eigenen Tellerrand hinauszublicken. Fairer Wettbewerb, das nachhaltige und verantwortungsvolle Wirtschaften einer ganzen Branche sind genauso entscheidend wie die Mitgestaltung von Rahmenbedingungen für den Konsum, die Produktion und die Vermarktung unserer besonderen Genussprodukte, die ich als Kulturgüter bezeichne.“

„Professionalität, Zuverlässigkeit, hohes strategisches Denken und Handeln,  Anspruch an sich und andere, Weltläufigkeit und Internationalität prägen die Persönlichkeit von Christoph Mack. Seine unternehmerische Leistung zeigt, dass das Familienunternehmen Zukunft hat.“ – so die abschließenden Worte von Laudator Dr. Hermann Pilz bei der Preisverleihunng. Das fasst es ganz gut zusammen, oder noch ein bisschen prägnanter in den eigenen Worten:

» Was mer' machet, mache mer' richtig. Halbe Sache gibt’s bei uns koine! «

Christoph Mack CEO Mack & Schühle